• Ani

Planungstalent und ein offenes Ohr: Sechs Gründe für eine:n Hochzeitsplaner:in.

Die Planung der eigenen Hochzeit ist ein höchst emotionales, aufregendes Thema. Dieser Tag ist so besonders und alles soll im Großen und Ganzen katastrophenfrei ablaufen. Doch wenn ihr eure Hochzeitsplanung selber nicht aus der Hand gebt oder und nicht delegiert, kann der schönste Tag sehr schnell stressig werden.

 

Foto: Canva.com


Eine:n Hochzeitsplaner:in zu engagieren, klingt im ersten Augenblick wahrscheinlich ziemlich hochstrebend. Aber nicht umsonst ist der Markt so stark wachsend: Ihr kauft euch mit dem Engagement schlichtweg Zeit. Gerade wenn ihr nicht die allergrößten Organisationstalente seid, ihr kleine Kinder habt oder euch der Gedanke an die Planung eines solch großen Fests schwitzige Hände bereitet, solltet ihr überlegen, ob euch ein:e Hochzeitsplaner:in nicht (zumindest in Teilen) dabei unterstützen kann, euren großen Tag zu organisieren. So bleibt er für euch noch besser mit schönen Erinnerungen verbunden:

  1. Ihr profitiert vom Netzwerk: Die Dienstleister:innen kennen Hochzeitsplaner:innen, ihre Arbeitsweise und die Abläufe. Sie können sich einhundertprozentig auf alle Angaben verlassen, was die gesamte Kommunikation einfacher und entspannter macht. Sie haben ein Gesicht vor Augen, wenn eine Anfrage reinkommt und davon könnt ihr profitieren!

  2. Ihr müsst nur Entscheidungen treffen: recherchieren, anfragen, vergleichen, absagen, erteilen von Auftragsbestätigungen... All das liegt in meinem Aufgabenfeld. Aus verlässlichen Daten braucht ihr nur auszuwählen und könnt dann entscheiden.

  3. Ihr bekommt eine Hochzeit nach euren Wünschen: Auf Individualität kann und darf meiner Meinung nach nicht verzichtet werden. Es ist gewünscht und gewollt, dass ihr euch mit all euren Ideen einbringt und mit mir gemeinsam konzipiert. Wir kennen die Möglichkeiten und können eure Träume wahr werden lassen.

  4. Ihr seid nicht allein: Die Informationsflut rund um das Thema Hochzeit scheint nicht zu bewältigen zu sein. Eindrücke, Inspirationen und auch Trends sammele ich für euch in einem Workbook, mit dem wir gemeinsam arbeiten werden. Dieses wird stets aktuell gehalten.

  5. Ihr könnt euren großen Tag unbeschwert genießen: Vom Aufbau bis zum Abbau, vom Handling der Gäste und Dienstleister:innen vor Ort, vom getting-ready bis zum Mitternachtssnack. Ich bin an eurer Seite und räumen euch alle Stressfaktoren aus dem Weg.

  6. Auf Augenhöhe: Im Planungsprozess möchte ich nicht nur euch, sondern auch eure Trauzeug:innen und andere Herzensmenschen von euch kennenlernen.

Wie wir Hochzeitsplaner:innen aus Hollywood kennen ist überholt. Es ist nicht mehr Super-Glamour-Glitzer-Luxus-Hochzeiten vorbehalten, gut organisiert und von einer dritten Person mit geplant zu sein. Ich stelle mich mit euch auch in den Matsch und wir feiern eine Bauernhofparty. Oder an den Grill bei der Gartenparty. Oder mitten auf die Tanzfläche bei eurer wilden Sause. Ich werfe mich euch in einen Umhang für euer Harry-Potter-Motto. Es geht um euch, bedingungslos.

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen